Radikal und unkonventionell – Suzanne Valadon (1865 – 1938)

Künstlerinnen, die es wiederzuentdecken gilt, einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen, ist das Ziel des aktuellen Projektes des AK Frauengeschichte. Um Geld zu verdienen, arbeitete Suzanne Valadon als Modell berühmter Künstler und entdeckte dabei durch ihre scharfen Beobachtungen die eigene künstlerische Begabung. Weiterlesen

Caroline Bardua (1781 – 1864) – Malerin und Salonnière der Biedermeierzeit

Caroline Bardua? Ihr malerisches Talent überzeugte Johann Wolfgang von Goethe und Caspar David Friedrich. Beide förderten ihre künstlerische Ausbildung. Sie war, wie wenige Frauen ihrer Zeit, allein durch ihre Berufstätigkeit finanziell unabhängig. Caroline und ihre Schwester Wilhelmine standen viele Jahre im Mittelpunkt wöchentlicher Treffen der Kunstszene Berlins. Weiterlesen

Schön, stark, erfolgreich – Élisabeth Vigée-Lebrun (1755 – 1842)

Künstlerinnen, die es wiederzuentdecken gilt, einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen, ist das Ziel das aktuellen Projektes des AK Frauengeschichte. Sie war nicht nur schön, intelligent und hoch begabt, sondern auch enorm erfolgreich: die französische Porträtmalerin des Rokoko und Klassizismus, Élisabeth Vigée-Lebrun. Weiterlesen

Judith Leyster (1609 – 1660) – Leitstern des Goldenen Zeitalters

Bemerkenswerte Künstlerinnen, die es wert sind, von uns wiederentdeckt zu werden, gibt es mehr als wir hier präsentieren können. Aber vielleicht macht Ihnen das aktuelle Projekt des AK Frauengeschichte ja Lust, einmal selbst auf die Suche zu gehen! Warum die Werke der niederländischen Malerin Judith Leyster „verloren“ gingen, lesen Sie hier... Weiterlesen

Berühmtheit der Renaissance – Sofonisba Anguissola (um 1532 – 1625)

Große Künstlerinnen - unvergessen? Leider nicht! Viel zu oft verschwinden auch einst berühmte Künstlerinnen aus dem allgemeinen Bewusstsein. Deshalb beschäftigen wir uns im aktuellen Projekt des AK Frauengeschichte mit diesen besonderen Frauen. Sie war die erste italienische Malerin von internationalem Ruf - Sofonisba Anguissola - und das im 16. Jahrhundert! Weiterlesen

Anita Rée (1885-1933) – Malerin zwischen den Welten

Ihre Kunstwerke haben nicht nur Zeitgenossen beeinflusst, und doch gerieten viele Künstlerinnen in Vergessenheit. Wir rücken sie wieder ins Rampenlicht, im aktuellen Projekt des AK Frauengeschichte. Welch enormen Einfluss politische und gesellschaftliche Veränderungen auf das Schicksal einer Künstlerin haben können, zeigt sich auf tragische Weise am Beispiel der Hamburger Avantgarde-Künstlerin Anita Rée. Weiterlesen

Physik zwischen großen und kleinen Teilchen

Am 08.01.2024 startet eine thematische Ringvorlesung im studium generale zum Thema "Physik zwischen großen und kleinen Teilchen". Zunächst werden Universum, Zeit und Raum in den Blick genommen, bevor wir uns auf die Suche nach der zweiten Erde machen. Begleitend dazu bieten wir am Mittwoch, 31.01.2024 eine Exkursion zum Planetarium Laupheim zum Thema „Aus Gas und Staub geboren“ an. Lassen sie uns gemeinsam in Weiten des Universums eintauchen. Weiterlesen

Camille Claudel (1864-1943) – ein tragisches Schicksal

Weggesperrt und vergessen? Solche Künstlerinnen wiederzuentdecken, ist das Ziel des aktuellen Projekts im AK Frauengeschichte. Camille Claudel, eine begnadete Bildhauerin des 19. Jahrhunderts; Schülerin, Muse und Geliebte von Auguste Rodin, deren Talent unter ihrer "Paranoia" zerbrach und die, weggesperrt in einer Irrenanstalt, die letzten 30 Jahre ihres Lebens einfach vergessen wurde. Ihr 80. Todestag war im Oktober diesen Jahres. Weiterlesen

Experimentierfreudig & leidenschaftlich – Natalja Gontscharowa (1881-1962)

Berühmt, verehrt und dann vergessen? Ein Schicksal, das viele Künstlerinnen vergangener Jahrhunderte teilen. Ihnen gilt das aktuelle Projekt des AK Frauengeschichte. Sie war eine der führenden Malerinnen der russischen Avantgarde im 20. Jahrhundert - Natalja Gontscharowa. Weiterlesen